Meine dritte Rede im Plenum: Anpassung des Freizügigkeitsgesetzes an EU-Recht

In meiner Rede zur Anpassung des Freizügigkeitsgesetzes an EU-Recht habe ich mich der Empfehlung des Bundesrates angeschlossen und unter anderem gefordert, die geplante Abschaffung der fiktiven Prüfung des Aufenthaltsrechts noch einmal zu überdenken

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rede zum AfD-Antrag „Bundesweites Verbot der Antifa prüfen“

„Es ist natürlich ein Paradoxon: Nicht jeder Antifaschist ist automatisch ein Demokrat, doch jeder aufrichtige Demokrat ist automatisch ein Antifaschist.
Ich verurteile Gewalt, bin 66 und Antifa“. So endete heute Vormittag meine Rede im Deutschen Bundestag zum Antrag „Bundesweites Antifa-Verbot prüfen“ der AfD Fraktion.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anmeldung für den Mukoviszidose-Freundschaftslauf möglich

Am Sonntag, den 10. Mai 2020, startet der 18. Muko-Freundschaftslauf des Mukoviszidose Landesverband Berlin-Brandenburg e.V.
Aufgrund der aktuellen Situation findet der große, gemeinsame Lauf dieses Jahr nicht statt: alternativ kann überall gelaufen werden, und zwar über einen Zeitraum von 4 Wochen.
Jede*r kann für Mukoviszidose-Betroffene eine selbst gewählte Strecke laufen, selbst spenden oder sich einen Sponsor suchen.
Die An- und Abmeldung ist bis zum 10. Juni 2020 um10 Uhr unter
http://freundschaftslauf.muko-berlin-brandenburg.de
möglich.
Als Schirmherrin des Landesverbandes freue ich mich natürlich sehr über möglichst viele Teilnehmer*innen!

Die Spendengelder werden für die verbandseigene „Mobile Physiotherapie“, die sog. „Klimafahrten“ an die Ostsee, „Unterstützungsfonds“ für besonders in Notlagen betroffene Familien und Patient*innen und die kostenfreie, psychosoziale und sozialrechtliche Beratung der Pati- ent*innen und ihrer Familien genutzt.

Heute ist Tag der Arbeit!

Heute ist der 1. Mai – der internationale Tag der Arbeit. Bereits seit Ende des 19. Jahrhunderts erstreiten wir in seinem Namen bessere Arbeitsbedingungen und Schutz von Arbeitnehmer*innen. Nicht nur für uns Sozialdemokrat*innen ist es ein wichtige Feiertag.
Weil heute die großen Demonstrationen und Kundgebungen erstmals ausfallen, ist es mir wichtig, auf aktuelle Forderungen aufmerksam zu machen.
Gerade in der Krise wird die Wichtigkeit von (sozialer) Arbeit besonders deutlich: Pfleger*innen arbeiten noch mehr und härter als sonst. Deshalb müssen gerade hier die Bedingungen verbessert und die Löhne erhöht werden – Applaudieren reicht da nicht aus!
Durch gute Tarifbindung und einen Mindestlohn von 12 Euro sollten Arbeitnehmer*innen in allen Branchen profitieren. Hier denke ich heute besonders an all diejenigen, die nicht im Home-Office arbeiten können: An Mitarbeiter*innen der Straßenreinigung, der Post und des Transports, an Kassierer*innen oder Kitabetreuer*innen
Lasst uns zusammen solidarisch für sie einstehen – nicht nur heute, sondern jeden Tag!

Spendenaufruf: Mukoviszidose Landesverband Berlin-Brandenburg

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Als Schirmherrin des Mukoviszidose Landesverband Berlin-Brandenburg e.V. liegt mir viel daran, dass die Hilfsangebote auch in der momentanen Lage weiter stattfinden können. Dieses Jahr muss der Muko-Freundschaftlauf leider ausfallen – ein Spendenlauf, der die Versorgung der Erkrankten mit gewährleistet. Deshalb bitte ich Sie, den Landesverband mit mir gemeinsam durch Spenden zu unterstützen. 

Spendenkonto
Bank für Sozialwirtschaft

IBAN: DE74 10020500 0003533311 
BIC: BFSWDE33BER 

oder unter http://muko-berlin-brandenburg.de/spenden

Das Mehrgenerationenhaus Fontanetreff wird auch über 2020 hinaus vom Bund gefördert

Pressemitteilung  des Diakonischen Werk Lübben gGmbH:

Das Mehrgenerationenhaus Fontanetreff  wird auch über 2020 hinaus vom Bund gefördert

Das Mehrgenerationenhaus Fontanetreff hat nun endlich weitere Planungssicherheit und kann seine erfolgreiche Arbeit für die nächsten 8 Jahre fortsetzen. Wie heute vom Bundesfamilienministerium bekannt gegeben, wird der Bund auch über 2020 hinaus das Bundesprogramm Mehrgenerationenhäuser fortführen und die bereits geförderten Mehrgenerationenhäuser auf Antrag ab 2021 weiter fördern. Das ist gerade in der aktuellen Zeit, in der fast alle Angebote und Einrichtungen geschlossen sind und viele nicht wissen wie es weiter geht, eine gute und wichtige Nachricht für den Landkreis Dahme- Spreewald, berichtet die Bundestagsabgeordnete Sylvia Lehmann, die sich seit Jahren für das Mehrgenerationenhaus  Fontanetreff einsetzt.

 „In der aktuellen Corona-Krise zeigen die Mehrgenerationenhäuser Ihre Stärke, auf besondere Situationen schnell reagieren zu können: Sie erbringen angepasste Hilfsangebote wie Telefonnetzwerke gegen Einsamkeit, Nachbarschafts – und Einkaufshilfen, Entwicklung zahlreicher online-Angebote für bestehende Gruppenangebote insbesondere für Senioren, sowie die Organisation bzw. Fortführung von lokalen Tafeln für mittellose Menschen, Sorgentelefone und vieles mehr. Auch im Mehrgenerationenhaus Fontanetreff wird der Kontakt zu Ratsuchenden, Ehrenamtlichen, Gästen und Kindern durch Telefonkontakte und E-mails   aufrecht  erhalten.

„Das Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus (2017-2020) befindet sich im letzten Förderjahr. Für viele Träger wurde mit Spannung erwartet, ob die Bundesförderung fortgesetzt wird und wenn dann unter welchen Bedingungen. Bislang wurde die Bundesförderung für 4 Jahre bewilligt. Neu ist, dass die Bundesförderung nun über 8 Jahre zugesagt wird. Fortgesetzt wird der erhöhte Bundeszuschuss von 40.000 Euro pro Jahr, den der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages erstmals für 2020 beschlossen hatte. Bis dato wurden die Mehrgenerationenhäuser mit 30.000 Euro pro Jahr und Haus gefördert“, sagt Sylvia Lehmann.

 Das Mehrgenerationenhaus Fontanetreff ist eines von deutschlandweit 535 geförderten Häuser und wird vom Bund unterstützt. Insgesamt engagieren sich deutschlandweit mittlerweile fast 37.000 Freiwillige in den Mehrgenerationenhäusern, mit deren Hilfe über 21.000 Angebote umgesetzt und täglich mehr als 60.000 Menschen erreicht werden. Diese Zahlen verdeutlichen die große Bedeutung der Mehrgenerationenhäuser, vor allem in den strukturschwachen Regionen, in denen die Mehrzahl der Häuser liegt. Aber auch in den strukturstarken Regionen stellen sich die Mehrgenerationenhäuser den Herausforderungen, die von Ort zu Ort variieren und ganz unterschiedliche Maßnahmen erfordern.

Alle Fotos auf dieser Seite: © Diakoniewerk Simeon/Birte Zellentin

Schutzmasken im Bürgerbüro Luckenwalde

Mandy Balke  von „Die 3  Kreativen“  hat uns  Schutzmasken vorbeigebracht – natürlich  immer  unter Berücksichtigung der Sicherheitsmaßnahmen. Die  Masken werden von uns gewaschen und einzeln zusammen mit  Flyern zur  Nutzung  verpackt. Danach werden sie in unserem Bürgerbüro in Luckenwalde  den Bürger*innen zur Verfügung gestellt.

Videobotschaft zur aktuellen Lage

Durch die Pandemie sind wir immer noch in einer Ausnahmesituation – deswegen habe ich für Sie eine  Videobotschaft aufgenommen:

Wir sind weiterhin für Sie erreichbar und möchten gerne wissen, wie die getroffenen Maßnahmen greifen und wo Sie Verbesserungsbedarf sehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wir sind weiterhin für Sie erreichbar!

Seit der Sitzung des Deutschen Bundestages erreichen mich zahlreiche Anfragen von Bürger*innen und Unternehmen per E-Mail oder Telefon, die mein Team und ich schnellstmöglich beantworten. Es bedeutet mir viel, Sie zu informieren, dass wir selbstverständlich auch während der Kontaktsperre aufgrund der andauernden Pandemie per Telefon und Mail für Sie erreichbar sind. Und das sowohl in den Wahlkreisbüros als auch im Deutschen Bundestag. Nach Wunsch und auf Vereinbarung wird es möglich sein, digitale Treffen wie Videokonferenzen zu vereinbaren.

Hier finden  Sie alle unsere Kontaktdaten:

Bundestagsbüros

Paul-Löbe-Haus
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefonnummer
030 227-71152

E-Mail
sylvia.lehmann@bundestag.de

Wahlkreisbüro Lübben (Lübbenau/Spreewald)  

Frankfurter Str. 45
15907 Lübben

Telefon: 03546 278760
sylvia.lehmann.wk@bundestag.de

Wahlkreisbüro Luckenwalde (Teltow-Fläming)

Am Markt 33
14943 Luckenwalde

Telefon: 0175 699 4684
E-Mail: sylvia.lehmann.wk02@bundestag.de

Wahlkreisbüro Königs Wusterhausen (Dahme-Spreewald)

Schlossstr. 6
15711 Königs Wusterhausen

Telefon: 9175 699 46 84
E-Mail: sylvia.lehmann.wk02@bundestag.de